GHOST WRITER

Aus der Zwischenwelt heraus versucht ein Geist den Lebenden ein geheimes Wort (Objekt) mitzuteilen. In Ghost Writer schlüpfen die Spielenden entweder in die Rolle eines Geistes oder eines Mediums – sie versuchen also entweder, ein Wort mitzuteilen oder ein solches zu erraten. Dabei treten sie in zwei Teams gegeneinander an. In jedem Team gibt es genau einen Geist und bis zu drei Medien. In jeder Partie Ghost Writer gibt es ein geheimes Wort (das gesuchte Objekt), das nur den beiden Geistern bekannt ist. Sie wollen ihren Medien dabei helfen, dieses Objekt zuerst zu erraten. Dazu spielen die Medien der Teams nacheinander Fragekarten, auf die die Geister dann antworten. Doch nicht verbal, sondern schriftlich und zwar Buchstabe für Buchstabe. Inmitten eines Wortes können die Medien – sobald sie eine Vorstellung davon haben, was der Geist ihnen mitteilen will – die Kommunikation jederzeit unterbrechen, um dem gegnerischen Team, das die Frage nicht kennt, nicht zu viel zu verraten. Das Team, das den Begriff zuerst korrekt errät, gewinnt!

GHOST WRITER

Anzahl der Spieler: 3-8 Personen
Spieldauer: ca. 15-30 Minuten
Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Verlag: Pegasus Spiele
Autor: Max Seidman + Mary Flanagan
UVP: € 21,99

Userbewertung:

No votes yet.
Please wait...

REVIEW

Auf die deutsche Ausgabe von Ghost Writer habe ich bereits sehnsüchtigst gewartet… 🙂 Diese ist hier bei uns nun bei Pegasus Spiele im Vertrieb. Bei ghost Writer schlüpft man jeweils als Team in die Rolle von Medien (Plural von Medium wuha 🤓) und Geistern. Der teameigene Geist hilft den eigenen Medien das gemeinsame Objekt (Wort) zu finden, dies gelingt mithilfe von Frage- bzw. Objektkarten. Der Spielablauf ist minimalst umständlich meiner Meinung nach, und auch fehlt mir hier die Spannung. Die Thematik fand ich interessant, und daher habe ich mir das Spiel vor längerer Zeit vorbestellt ohne mich genauer mit dem Ablauf/den Regeln zu beschäftigen… Ein folgeschwerer Fehler 🤭 Grundsätzlich ist das Spiel nett, ja, es besteht jedoch nur aus Karten (152), einem Spielblock und natürlich aus den zwei obligatorischen Bleistiften im Miniformat. Und das für 22 Euro. 😇

Ich vergebe eine 3,5 von 5 ⭐️ („gutgemeint“ wie man so schön sagt, aber auch nur, weil es den Spielblock als Druckvorlage gibt – andernfalls wäre es eine 3 geworden – weil ich Fan bin – und wiederum anderenfalls wäre es eine 2,5 geworden 🤭)

Review vom 06.06.2024, erstellt von Spielregeln TV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert